Archiv

Um was es hier eigentlich geht!

Dies hier ist eine "Du entscheidest selbst - Geschichte". Hier erzähle ich euch eine Geschichte und ihr schreibt mir dann, was weitergeschehen soll. Wie die in den Büchern, nur dass es keine Auswahlen gibt, sondern ihr einfach Möglichkeiten die geschehen sollen vorschlägt und sich daraus eine lange Geschichte spinnt... In den nächsten Tagen werde ich den Anfang schicken und natürlich warte ich auf fleissige Antworten...

1 Kommentar 20.7.08 00:32, kommentieren

Der Anfang

Nun fange ich mit meiner Geschichte an und hoffe, ihr lest sie auch...

Kleine Info, die Figur trägt den Namen Sidney. Dies sollte nur erwähnt werden, weil es sonst für sehr viel Verwirrung gesorgt hätte, was eigentlich genau der Effekt ist, den ich nicht erzielen wollte und so dachte ich, dass es sehr erwähnenswert wäre...

------------------------------------

"Sidney, wach auf!", rief meine Mom von unten, um mich wieder einmal erfolglos zu wecken, da ich, was ein Wunder, schon wach war . Ich sass wie eigentlich die meiste Zeit, an meinem Laptop, um mir Filme aus Youtube reinzuziehen, weil es im Moment das einzige sehenswerte in meinem Leben war. Ich konnte mir nicht helfen, aber immer mehr kam mir der Verdacht, dass ich mein Leben verschwendete. Nichtsnutz, wurde ich oft von meiner Mutter beschimpft. Eigenwillig wie ich war, sah ich die Filmchen jedoch weiterhin, mit grosser Freude und wachsender Begeisterung an . Wütend stiess ich mich von der Kante des Stuhls ab, um mich danach, gleich wieder mit einem mächtigen Plumps wieder reinfallen zu lassen. Später würde mir dann bewusst werden, dass es wichtigeres gab als dies, aber ich konnte mich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr losreissen ! Ich beschloss, kurz und bündig, meine Mom anzulügen und zu behaupten, dass ich krank wäre. Klar, dass war Schwänzerei, es blieb mir aber nichts anderes übrig... Doch schon, aber da, in diesem Moment nicht...

Ich hustete stark (gespielt), als ich nach unten kam (eigentlich ein Wunder, dass ich mich vom Computer losreissen konnte). Meine Mutter sah mich entsetzt an, da sie vermutet hatte, dass ich nicht einmal kommen würde... Sie nahm mich in den Arm, da sie mir zeigen wollte, dass sie mich unglaublich lieb hatte. "Endlich hast du dich von deiner Sucht befreien können. Ich bin so stolz auf dich!", sagte meine Mutter und fuhr in weinerlichem Ton fort : "Du hast es geschafft! Ich bin dir so unendlich dankbar... Als Belohnung will ich dir erlauben, heute Nachmittag ausnahmsweise eine halbe Stunde dranzugehen, um dir diese Clips anzusehen..." Ich sah sie völlig verwirrt an . Was war in meine Mom gefahren? Sie, ausgerechnet sie wollte mir erlauben, eine halbe Stunde auf Youtube zu gehen? Nun konnte ich meinen Plan nicht mehr durchführen... 

Ich sass gerade im Schulbus und begann zu schreiben. Nicht an Hausaufgaben, denn die erledigte ich immer in der Schule, nein, ich sass an einer Geschichte, an der ich schon lange angefangen hatte. Ihr Name lautete "The golden gate in the sky". Überlegend kaute ich auf meinem zerkratzen Bleistiftstummel rum, weil ich nicht mehr weiter kam. Plötzlich setzte sich Jonny, mein bester Freund neben mich und strahlte mich fröhlich an. "Was ist denn mit dir los?", fragte ich ganz angesteckt und fing auch an zu strahlen. Was kaum einer wusste, war, dass ich und er vor kurzem selbst eine Beziehung gehabt hatten, bis sie an unserer gegenseitigen Eifersucht zerbrach. Dennoch blieben wir Freunde, obwohl ich mir immer noch wünschte, dass wir wieder eine feste Beziehung anfangen konnten, was von seiner Seite wohl leider nicht der Wunsch war , deshalb behielt ich meinen Gedanken auch für mich und sah ihn erwartungsvoll an. "Du kennst doch Miley, die vom Zeichenunterricht... Diese hübsche Tochter der Lehrerin.",fing Jonny schwärmend an. Ich nickte vorsichtig, obwohl ich genau wusste, dass seine Geschichte nichts Gutes bedeutete... Zumindest nicht für mich... "Ich habe sie gefragt, ob sie mit mir gehen will... Und weisst du noch was? Sie hat ja gesagt!", schrie er lauthals und ignorierte die verwirrten Blicke um ihn herum.  

Jonny war seit jeher ein beliebter, hübscher Junge gewesen und deshalb waren auch alle Girls hinter ihm her.

Es versetzte mir einen herben Stich in die Seite und tief in mein Herz hinein bohrte sich der Schmerz.  Ich schluckte ein paarmal stark und versuchte meinen Frust zu verbergen, obwohl ich dieses dumme Luder verabscheute, weil sie mir meinen süssen Jonny weggeschnappt hatte! Ich sah ihn (so gut es mir eben in dieser misslichen Situation ) froh an, was mir teilweise nicht gelang, aber Jonny bemerkte es eh nicht, also war es eh so gut wie egal, was sich in meinem Kopf derzeit abspielte...

------------------------------------

Wird Sidney mit der neuen Situation umgehen können? Wird sie vor Schmerz in sich zusammensinken? Oder ist ihr diese Situation nur teils sehr schwer gefallen? Nun seid ihr gefragt. Schreibt einfach an die Email: snatsch@gmx.ch, oder erreicht mich im Msn unter: natalie@judosch.ch oder aber auch im Skype unter dem Namen: snatsch1996. Wer kein Msn oder Skype hat,aber auch keine Lust mir eine Mail zu schicken, kann mir im Gästebuch eine Nachricht hinterlassen, aber auch das Kontaktformular, wobei das Gästebuch bei mir eher gelesen wird . Hoffe ihr schreibt mir fleissig Möglichkeiten zu. Das wars schon nun verabschiede ich mich wieder...

Eure Natalie.

Einsendeschluss: 30.7.08

PS: Sollte bis zu diesem Datum niemand was geschrieben haben, behalte ich mir das Recht vor, weiterzuschreiben, nach meiner Idee...

1 Kommentar 20.7.08 09:21, kommentieren